Header Image

                                         

Wissenswertes über unsere Getreideverarbeitung

Getreide allgemein braucht die richtige Vorbereitung, damit es von unserem Verdauungssystem optimal verarbeitet werden kann. Unvorbereitetes Getreide führt zu Versäuerung, Gärung, Blähungen, Verstopfung und Verschleimung.

Bei der Dextrinierung oder Stärkeverzuckerung werden unsere Getreidekörner und Flocken vor der Weiterverarbeitung auf besondere Art sorgfältig geröstet um die großen Stärkemoleküle in kleinere, leichter verdauliche zu „zerbrechen“. Die im Korn enthaltene Stärke durchläuft während dieses Röstprozesses eine Umwandlung und wird in Zucker gespalten.

Anschließend wird das trocken geröstete Getreide in einer Zentrofanmühle feinst verrieben. Diese Mühle, in der das Getreide gerieben und nicht vermahlen wird, erhält aufgrund ihrer speziellen Mahltechnik alle Nährstoffe und wertvollen Vitamine, einschließlich des Keimlings und sorgt zudem für eine ganz natürliche Konservierung des Mehls.

Das Besondere an unsereren Getreidemischungen ist, dass durch diese wichtige Vor- und Zubereitung ein wohlschmeckendes, schnell zubereitetes, bekömmliches, sättigendes und sehr sparsames Nahrungsmittel wird. Es ermöglicht, eine schnelle Mahlzeit daraus zuzubereiten - sozusagen gesundes „Fast Food" welches vielseitig anwendbar ist und noch dazu köstlich schmeckt! Selbst für besonders empfindliche Naturen ist durch diesen natürlichen Verarbeitungsprozess das Getreide leicht verträglich.

Die Angaben in den Rezepturen:
Kg - Kilo, g - Gramm, El - Esslöffel, Tl - Teelöffel, Lt - Liter, Stk - Stück

 

Login